Messtechnik

Hier ist es wichtig, die Leckage (Sickerverlust) innerhalb kürzester Zeit zu orten, um die Gebäudeschäden bei einem Rohrbruch an Heizungs- oder Wasserleitungen auf ein Minimum zu reduzieren. Entscheidend ist das messtechnische Know-how. Unsere jahrelange Erfahrung, wie auch der zuverlässige Einsatz modernster Messtechniken und Diagnoseverfahren zur Schadensermittlung bei Rohrbrüchen spart Nerven, Zeit und schont Ihren Geldbeutel.
Zur Leckortung verwenden wir folgende Messverfahren:

• Widerstandsmessverfahren
• Mikrowellenmessverfahren
• Neutronensonde (Radiometrie)
• Druckprüfung
• Thermografie
• Frequenzanalyse
• Tonfrequenzanalyse
• Gasdetektionsverfahren
• Videoendoskopie
• Rohrkamera

Ob in oder außerhalb von Gebäuden, alle Einsätze bieten wir Ihnen in ganz Nordrhein-Westfalen zum Festpreis an. Des Weiteren wird jeder Einsatz mit einem ausführlichen Leckortungsbericht mit Text und Bildern untermauert.